Archiv für Januar 2008

Editorial:

Lilypie Expecting a baby Ticker

Muss ich mehr sagen?
Es dauert mir dann langsam doch etwas lange, auch wenn ich mich natuerlich ueber alles freue, zb keine vorzeitigen Wehen, juhu!
Keine StrepB, keine BEL. Und all die anderen graesslichen Beschwerden auch nicht, mir war ja nicht mal schlecht am Anfang.
Wasser, CTS, schlechte Laune, das wars.
Aber ich bin jetzt heiss auf was neues, aufs Gebaeren, aufs Stillen, einfach mal mein Baby kennen zu lernen.
Alles, was ich bisher von ihm weiss, ist das es sehr agil ist und keinen Schluckauf hat.
Hat es Haare und was fuer welche? Wie gross ist es? Meine Ohren? Meine Nase? Und auch nicht ganz unwichtig: Knabe oder Maid?
Vielleicht, wenn ich mich am samstag beim Sport ansehn sehr aufrege, platzt mir ja die Fruchtblase ;-)
Oder ich warte einfach noch ab *stoehn*.

Neuer Kitsch:


Baby-o-Meter von Baby-o-Meter.de

Do’s and don‘ts mit Babies:

baby do dont
http://www.wrybaby.com

mehr davon hier

Noch was interessantes zur BEL:

Beckenendlage – das Nürnberger Modell
ein Artikel von Dr. med. Michael Krause aus AUSG. 1/01, FEBRUAR 2001, österreichische Hebammenzeitung

Hier ein kleiner Auszug, die genannten Punkte sind generell interessant:
„Aus verschiedensten Gründen wird der primären Sectio caesarea der Vorrang gegeben. Einige Gründe wurden bereits oben genannt. Weiter Ursachen der hohen Sectio-Rate in Deutschland sind:

*wenige in der geburtshilflichen vaginalen Entbindungstechnik ausgebildete und spezialisierter Fachärzte (in Deutschland: fakultative Weiterbildung für „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“)
*zu wenig strukturierte geburtshilfliche Ausbildungskliniken, deren Leiter ein Geburtsmediziner ist und der über entsprechende Erfahrungen verfügt
*hohe Sectio-Raten und damit Verringerung der Ausbildungs- u. Trainingsmöglichkeiten der vaginalen Entbindungstechniken
*überzogener Dienstleistungsgedanke, Ausverkauf ärztlich-ethischer Werte (z.B. „Wunschsectio“)
*fehlende Qualitätsstandards in der Gutachtertätigkeit, Unterstützung der Defensivmedizin
*überprüfungsbedürftige Fallpauschalenvergütung der bei der Geburt erbrachten Leistungen, z. B. Erlös einer Sectio caesarea: ca. DM 5.700,- und einer Spontangeburt: ca. DM 2.800,- unabhängig von der Poleinstellung etc. “

English Excerpt:
Another interesting article on breech births and how to avoid cesareans

Sicher, sicher…

http://www.elternforum-kindersicherheit.de/

Da gibts allerhand Infos ueber Produktsicherheit und mehr.
Fuer Fragen gibt es verschiedene Foren und auch sonst allerhand Mehrwert.

*stoehn*

via http://mks.antville.org/

My favourite celeb mom:

Charlotte Church
Eine gepflegte Hausgeburt im Pool, waehrend im Fernsehn Rugby World Cup laeuft und der Mann (Gavin Henson) was zu essen kocht.

Interessantes Video:

Versuch einer aeusseren Wende

via http://observantmidwife.blogspot.com/

Scheint keine sehr angenehme Sache zu sein….

Info zur Wendung (pdf)

Grosser Spass:

Unnuetze Dinge fuer Babies. Einiges ist sicher Geschmackssache, aber da sind auch lustige Sachen dabei, kann man einen ganzen Nachmittag mit vertuedeln.
Zu meinen Faves gehoeren Evil Bjoern und Konsorten (gestern im Baby Walz noch ein anderes Modell mit vorne-trag-Funktion entdeckt), Plastikflaschen und singende Klos (aka Musical Potty).

English Excerpt:
Useless Stuff for Babies – like Musical Potties, the Evil Bjoern or (your item here)

Pflegenotstand? Pflegenotstand!

http://www.pflege-uns-reichts.de

Den Unterstuetzungsaufruf von ver.di und dem Bundesverband Pflegeberufe habe ich bei Elizabeth Schmahl gefunden. Die Zustaende in der Pflege sind teilweise erbaermlich und grade in einem personalintensiven Bereich wie der Geburtshilfe wird dann mit Methoden gearbeitet, die nicht hinnehmbar sind. Von der Altenbetreuung wollen wir garnicht sprechen. Also, auf zum unterschreiben, man muss ver.di nicht moegen, um die Forderungen zu unterstuetzen.

Fuer die etwas groesseren Kinder und ihre Eltern:

Zeit-Dossier zum Thema Kindergarten

via Marion Goelz