Archiv der Kategorie 'Hebammen'

Super Artikel!

http://diestoerenfriedas.de/gewalt-in-der-gynaekologie-geburt-und-dammschnitt/

Congrats Ina May Gaskin!

Ina May Gaskin, Hebamme und Birthing Advocate, hat den alternativen Nobelpreis erhalten.

Wir gratulieren und danken fuer viele Jahre Arbeit im Dienste der Frauen!

Maternal Health is a Human Right!

(for the international audience: todays post in english)

After reading this horrible story: Who controls childbirth — expectant moms or doctors? about hospital staff fuckin‘ up a womans birth and leaving her alone with the aftermath of guilt trips and depression (now i fully understand the term „birth rape“), the Amnesty International report on maternal health in the US did not come as such a big surprise…
You don‘t need to be a „holistic mom“ to deeply fear the stuff that is going on in hospitals these days…

[FYI] Hebammenverband kritisiert die Trennung von Müttern und Säuglingen im Strafvollzug als unmenschlich

Pressemeldung des Deutschen Hebammenverbandes , 25. Juni 2009

Hebammenverband kritisiert die Trennung von Müttern und Säuglingen im Strafvollzug als unmenschlich

Der Hebammenverband übt heftige Kritik an der Tatsache, dass Mütter während des Strafvollzugs von ihren Kleinkindern getrennt werden, obwohl die Bedeutung einer liebevollen und verlässlichen Bindung längst bekannt ist.

In Weimar wurde vergangene Woche eine Mutter von ihrem Neugeborenen getrennt und zu einer 10monatigen Haftstrafe ohne Bewährung eingewiesen. Das Neugeborene blieb in der Obhut des 18jährigen Vaters. In einer Situation der Überforderung hat der junge Mann das Neugeborene so heftig geschüttelt hat, dass der herbeigerufene Notarzt das Kind wiederbeleben musste.

Alles hat scheinbar gestimmt: Sowohl das Jugendamt als auch eine Familienhilfe seinen dem jungen Vater acht Stunden pro Woche zur Seite gestanden – und dennoch ist die Situation eskaliert.

„Was uns so empört ist die Tatsache, dass es in Deutschland sieben Einrichtungen mit ca. 90 Plätzen für die gemeinsame Unterbringung von straffälligen Frauen und ihren Kleinkindern gibt“, so Elke Pirrhs, die Hebammenlandesvorsitzende von Thüringen. „Die Mutter-Kind-Häuser innerhalb der Justizvollzugsanstalten wirken frühkindlichen Entwicklungsstörungen entgegen, indem eine Trennung vermieden wird. Statt Trennung wird die Haftzeit bewusst dazu genutzt, um positive Entwicklungsprozesse einzuleiten, die Mütter in ihrer sozialen Kompetenz zu stärken und die Mutter-Kind-Bindung zu fördern. Manche Mütter im Strafvollzug müssen auch in ihrer Erziehungsfähigkeit gefördert werden, damit ihr Erziehungsverhalten dem Wohl des Kindes dient – auch nach der Haftzeit“, so die Landesvorsitzende abschließend.

Kontakt:
Dr. Edith Wolber,
Pressereferentin beim Deutschen Hebammenverband
Tel: 06226 – 8286 oder 429400
Mail: wolber [at] hebammenverband.de
Bergstraße 3
74909 Meckesheim

Clit revisited…

Unter dem Ttiel „Klitoris – die schöne Unbekannte“ findet sich in der österreichischen Hebammen-Zeitung ein interessanter Artikel über die Clit.
Auch dort zu finden: ein Review des Films „Orgasmic Birth“.
Da möchte man glatt nochmal schwanger sein… Sectio ist nämlich total ungeil, Gebären dagegen kann ausgesprochen vielschichtig, interessant, sexy und mächtig sein.

Nochmal Embryotox:

Letzthin gab es etwas Aufregung, weil Embryotox (Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie) keine Nicht-Fachleute per Telefon mehr beraten will (per Mail geht es aber noch).
Das hatten sie ja schon mal angekündigt, nun wurde es wahr gemacht.
Aber siehe da, sie haben ihre Website neu gemacht, sodass man die wichtigsten Sachen selber online nachsehen kann:
http://embryotox.de/
Scheint noch nicht ganz vollständig zu sein, sieht aber schon gut aus.

Und noch mehr himmelschreiende Dummheit:

Hier kann man nicht vernünftig drauf verlinken, aber da gehts hin:
Kornelia Buczek.
Integration, blabla, pipapo, aber bitte: die Frau schön im Liegen am gebären, zum Pressen „angeleitet“, und plötzlich kommt aus dem nichts ein frisch geföhntes Baby. Wie im schlimmsten Ami-Film.
Kann man nicht einmal was realistisch zeigen? Ach so, die Realitäten in deutschen Kliniken sind ja auch eher unerfreulich, schon klar…

Interessante Artikel

der Filmemacherin und Hebamme Katja Baumgarten finden sich hier.
Ich wuerde ja auch gerne mal einen ihrer Filme sehn….

Hebammen-Kongress in Bad Wildbad

Wow, wenn ich Zeit und Geld uebrig haette, wuerde ich wohl gerne da hin:
Midwifery Today International Congress (pdf).
Allein schon, um Michel Odent und Ina May Gaskin zu sehen…
Moechte mich jemand sponsorn? Ich berichte auch ausfuehrlich….

Stillen erlaubt!

Fangen wir ganz vorne an: Checkliste fuer die stillende Woechnerin

Und ein paar Standardlinks zu „beliebten“ Stillproblemen:
-Richtiges Anlegen und saugen (pdf)
-Stillen soll nicht schmerzhaft sein! (pdf) Lasst euch blos nix anderes erzaehlen!
-Bekommt mein Baby genuegend Milch? Autor: Dr. Jack Newman MD FRCPC, via uebersstillen.org

Mehr folgt in Kuerze.